Faszientraining

Mycon-Myofasciales Concept nach A. Mohr

Unter dem Begriff Faszie versteht man heute das kollagene, faserige Bindegewebe, welches u.a. die Gelenk- und Organkapseln, Sehnenplatten (Aponeurosen), Muskelsepten, Bänder, Sehnen enthalten. Muskel und Faszie sind nicht zu trennen und werden in der Therapie zusammen behandelt. Myofasziale Triggerpunkte (punktförmige übererregbare Stellen im Verlauf eines Bündels angespannter Muskelfasern) werden durch manuelle Kompression und andere Techniken gelöst und ausgestrichen. Adäquate Kraft- und Dehnungsübungen vervollständigen das myologische Konzept.

 

Indikationen

Orthopädische Krankheitsbilder in allen Bereichen des Muskel- und Skelett-Systems.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.