Physiotherapie und Ortho-Bionomy Zwiebel Neustadt Weinstraße

Praxis für Physiotherapie und Ortho-Bionomy in Neustadt an der Weinstraße - Klassische Manuelle Therapie

Klassische Manuelle Therapie

Mit der manuellen Therapie werden Funktionsstörungen und deren Folgeerscheinungen von Gelenken, Muskeln und Nerven diagnostiziert und mit gezielten Handgriffen behandelt. Schmerzen, Hypo- oder, Hypermobilität, als auch Muskelaffektionen können am gesamten Bewegungsapparat mit Hilfe der manuellen Therapie zur Wiederherstellung einer normalen Gelenkfunktion und deren umgebenden Gewebe führen bzw. beitragen.

 

Indikationen

Funktionsstörungen der Wirbelsäule wie zum Beispiel Kopfschmerz, Tinnitus, Schwindel, Schmerzen im Schultergürtel, Atemfunktionsstörung, Leistenschmerz, Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, lokaler Schmerz in der Brustwirbelsäule.

Funktionsstörungen der Gelenke in Armen und Beinen bei degenerativen Veränderungen, nach Operationen und Ruhigstellungen, sowie nach akut entzündlichen Schüben.

 

Physiotherapie und Ortho-Bionomy in Neustadt an der Weinstraße - Klassische Massage-Therapie

Klassische Massage-Therapie

Die Massagetherapie beeinflusst den Spannungszustand der Muskulatur und den Turgor der Haut und des Bindegewebes. Verspannungen, Verhärtungen der Muskulatur wie zum Beispiel im Bereich der Wirbelsäule oder im Schulter-Nacken-Bereich werden oft unter anderem mit einer Teilmassage behandelt. Ebenso können Gewebsverklebungen von Narben gelöst werden. Über Reflexbögen kann man positiv auf die inneren Organe einwirken. Durchblutungssteigerung, Schmerzlinderung,  Entspannung und Regulierung des Spannungszustandes der Muskulatur, sowie psychische Entspannung sind ebenfalls Wirkungen der Massage.

 

Indikationen

Indikationen sind u.a. Erkrankungen des Bewegungsapparates, Erkrankungen von inneren Organen, neurologische Störungen und psychosomatische Störungen.

 

Physiotherapie und Ortho-Bionomy in Neustadt an der Weinstraße - Behandlung nach dem Bobath-Konzept

Behandlung nach dem Bobath-Konzept

Diese Behandlungs-Methode wurde empirisch von Karel und Berta Bobath entwickelt. Patienten mit einer Halbseiten-Lähmung (Hemiplegie) oder anderen zentralen Läsionen können mit diesem Konzept befundet und behandelt werden. Ziel ist es pathologische Bewegungsmuster zu korrigieren, und wenn möglich, neu zu bahnen. Ebenso den Muskeltonus zu regulieren und die Wahrnehmung zu verbessern.

 

Indikationen

Indiziert ist diese Behandlung bei Erwachsenen mit zerebralen Bewegungsstörungen, sensomotorischen Störungen und neuromuskulären Erkrankungen wie Schlaganfall, Multipler Sklerose, intrazerebraler Blutung, Schädel-Hirn-Trauma, Erkrankungen des Rückenmarks, Enzephalitis, Hirntumoren, Morbus Parkinson und peripheren Nervenschädigungen.

 

Physiotherapie und Ortho-Bionomy in Neustadt an der Weinstraße - Craniomandibuläre Dysfunktion

Craniomandibuläre Dysfunktion

CMD

Mit CMD wird eine Fehlregulation der Muskel -und Gelenkfunktion der Kiefergelenke bezeichnet. Die Muskulatur des Kiefergelenkes kann Schmerzen verursachen, ebenfalls  eine Verlagerung der Knorpelscheibe (Diskus), sowie auch  eine entzündliche oder degenerative Veränderung des Kiefergelenkes.

 

Indikationen

Symptome bei CMD sind vielfältig und können sich im ganzen Körper manifestieren: eingeschränkte Kieferöffnung, Schmerzen beim Kauen, Knacken und Reibung der Kiefergelenke, Schwindel, Migräne, Tinnitus, Ohrenschmerzen, Herzrhythmusstörungen, Schulter- und Nacken- Schmerzen, Rückenschmerzen, Sehstörungen, Schluckbeschwerden, Schwindel, …

 

Physiotherapie und Ortho-Bionomy in Neustadt an der Weinstraße -Faszientraining

Faszientraining

Mycon-Myofasciales Concept nach A. Mohr

Unter dem Begriff Faszie versteht man heute das kollagene, faserige Bindegewebe, welches u.a. die Gelenk- und Organkapseln, Sehnenplatten (Aponeurosen), Muskelsepten, Bänder, Sehnen enthalten. Muskel und Faszie sind nicht zu trennen und werden in der Therapie zusammen behandelt. Myofasziale Triggerpunkte (punktförmige übererregbare Stellen im Verlauf eines Bündels angespannter Muskelfasern) werden durch manuelle Kompression und andere Techniken gelöst und ausgestrichen. Adäquate Kraft- und Dehnungsübungen vervollständigen das myologische Konzept.

 

Indikationen

Orthopädische Krankheitsbilder in allen Bereichen des Muskel- und Skelett-Systems.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Ok